+49-6131-90668-0 security@bonowi.com

Das MTEK Helmsystem

Innovation neu definiert.

Bonowi stellt das MTEK Helmsystem vor.

Es wird oft gesagt, dass Not­wen­dig­keit die Mut­ter der Erfin­dung ist: MTEK USA wur­de nach die­sem Prin­zip gegründet. 

Die mili­tä­ri­sche Erfah­rung gab den Fir­men­grün­dern eine beson­de­re Per­spek­ti­ve für die Ent­wick­lung ihrer Pro­duk­te. Die Aus­rüs­tung des Ein­zel­nen hat sich im Lau­fe der Jah­re erheb­lich wei­ter­ent­wi­ckelt, aber das war nicht immer so. “Auf­ge­rüs­tet” bedeu­te­te frü­her meist zusätz­li­ches Gewicht. 

Seit über 16 Jah­ren ist MTEK erfolg­reich am Markt. Die Ent­wick­ler geben ihr Bes­tes, immer bestrebt, sich zu ver­bes­sern und an die Gren­zen des Mach­ba­ren zu gehen. Moti­va­ti­on zie­hen sie aus den Opfern, die ihre Waf­fen­schwes­tern und ‑brü­der gebracht haben.

Dies treibt die Mit­ar­bei­ter von MTEK USA zu stän­di­ger Inno­va­ti­on und dem Stre­ben nach Per­fek­ti­on an.

MTEK Ballistische Helme Bonowi
MTEK Flux Carbon Bonowi

Schlagschutz Helme

FLUX Carbon‑V | FLUX CARBON‑S

DAS HABEN ALLE MTEK HELME GEMEINSAM:

 

Leichtgewichte

Hoch­fes­te Poly­me­re wer­den im FLUX und STRIKE in gro­ßem Umfang ver­wen­det – tat­säch­lich bestehen 68 % des FLUX Car­bon-Helms und 96 % des FLUX Bal­listic aus einer Poly­mer­fa­sern. Wie Gra­fik zeigt, ent­hält das FLUX Bal­listic Sys­tem eine sehr gerin­ge Men­ge an Metall. Wenn man das Gesamt­ge­wicht ver­gleicht, bestehen weni­ger als 2 % der bei­den Hel­me aus Eisen oder Nicht­ei­sen­me­tall. Dies bedeu­tet eine erheb­li­che Gewichts­ein­spa­rung und macht ihn zu einem der stärks­ten und leich­tes­ten Hel­me, die heu­te erhält­lich sind.

Kohlefaseranteil in %

Ballistikanteil in %

Fortschrittliche Geometrie

Das MTEK Helmsystem folgt der natürlichen Kopfform

Das ers­te, was Sie beim Auf­set­zen eines MTEK-Helms spü­ren ist, wie er sich um den Kopf schmiegt. Die Geo­me­trie der Außen­scha­le ist der wich­tigs­te Fak­tor für das Design eines Helms ist. Das liegt dar­an, dass alle ande­ren Merk­ma­le in der einen oder ande­ren Form die­sem “Haupt­be­zugs­kör­per” fol­gen müs­sen. MTEK Hel­me sind so kon­zi­piert, dass sie sich der natür­li­chen Form Ihres Kop­fes anpas­sen, was zu mehr Kom­fort und Sta­bi­li­tät führt, auch wenn Sie den Helm stun­den­lang tra­gen oder Zube­hör­tei­le anbrin­gen. Dies hilft, die geis­ti­ge und kör­per­li­che Ermü­dung aktiv zu verringern.

Hun­der­te von Varia­tio­nen und Über­ar­bei­tun­gen sind in das Design der “MTEK-Scha­le” ein­ge­flos­sen, denn ein bes­se­rer Helm fängt mit einer bes­se­ren Helm­scha­le an!

Bonowi MTEK Flux Helmsystem Querschnitt
Bonowi MTEK Flux Helmsystem Seitenansicht

Seitenansicht

Das Rand­pro­fil der “MTEK-Scha­le” ist so kon­zi­piert, dass es mit allen Head­sets, Schutz­bril­len und Atem­schutz­mas­ken kom­pa­ti­bel ist. Das hin­te­re Pro­fil bie­tet aus­rei­chend Platz, wenn Sie eine bal­lis­ti­sche Wes­te tra­gen, und schränkt die Bewe­gungs­frei­heit auch in der Bauch­la­ge nicht ein.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem Ergonomie

Ergonomie

Die “MTEK-Scha­le” wur­de so kon­zi­piert, dass sie sich eng an den Kopf anschmiegt und einen deut­li­chen Unter­schnitt an der Außen­scha­le auf­weist. Dies weicht von den tra­di­tio­nel­len Designs ab, die dazu nei­gen, sich an der Basis der Scha­le “aus­zu­deh­nen”. Die­ser Ent­wurf ist ein­fa­cher in der Her­stel­lung, aber für den Tra­ge­kom­fort unvorteilhaft.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem Undercut

Undercut

Die Unter­sei­te der “MTEK-Scha­le” erstreckt sich wei­ter nach unten und zieht sich in die Mit­te. Dies senkt die hin­te­re Befes­ti­gungs­po­si­ti­on der Bebän­de­rung und ermög­licht es, den Kopf wei­ter in den Nacken zu nei­gen. Dies trägt erheb­lich zur Gesamt­sta­bi­li­tät des Helms bei, ins­be­son­de­re beim Tra­gen von gro­ßen Nacht­sicht­ge­rä­ten oder ande­rem mon­tier­ten Zubehör.

Kompromissloser Schutz.

Bei der Her­stel­lung jedes ein­zel­nen MTEK Helms kom­men moderns­te Mate­ria­li­en und Ver­ar­bei­tungs­tech­no­lo­gien zum Ein­satz. Dies geschieht in dem Bestre­ben, Ihnen das leis­tungs­fä­higs­te Helm­sys­tem auf dem Markt zu bie­ten. Beim FLUX Car­bon wur­de bei­spiels­wei­se zusätz­li­che Koh­le­fa­ser ver­wen­det, um die Stei­fig­keit der Scha­le und die Auf­prall­leis­tung wei­ter zu erhö­hen. Für den FLUX und STRIKE Bal­listic wer­den aus­schließ­lich Poly­ethy­len­fa­sern der neu­es­ten Genera­ti­on ver­wen­det, die höchs­ten, bal­lis­ti­schen Schutz verleihen.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem schräg vorne

Eine Schale, viele Helmvarianten

Wenn Sie den Schutz­be­reich Ihrer FLUX oder STRIKE Helm­scha­le erwei­tern möch­ten, haben wir das Rich­ti­ge für Sie. Das MTEK-Helm­sys­tem hat meh­re­re Vari­an­ten von zusätz­li­chen Sei­ten­ab­de­ckun­gen, die Ihnen meh­re­re ver­schie­de­ne Helm­sti­le zum Preis und Kom­fort eines ein­zi­gen bie­ten. Die­se Abde­ckun­gen las­sen sich naht­los unter den seit­li­chen Schie­nen­be­fes­ti­gun­gen anbrin­gen und bie­ten so maxi­ma­len Platz für Zube­hör oder auf der Rail. Die Abde­ckun­gen wur­den so kon­zi­piert, dass sie den Rand der Helm­scha­le über­lap­pen und so einen erhöh­ten Schutz bie­ten, falls ein Split­ter oder ein Geschoss irgend­wo ent­lang der Naht ein­schla­gen soll­te. Die Abde­ckun­gen sowie das Unter­kie­fer- und Visier­sys­tem wer­den nach der Markt­ein­füh­rung des FLUX Bal­listic Helms erhält­lich sein. Wie die FLUX Scha­le wer­den auch alle Zusatz­kom­po­nen­ten in den Schutz­stu­fen “Car­bon” (Koh­le­fa­ser) und “Bal­listic” angeboten.

Bonowi MREk Flux Helmsystem Zubehör und Varianten
Bonowi MREk Flux Helmsystem Zubehör und Varianten
Bonowi MREk Flux Helmsystem Zubehör und Varianten

Wilcox L4 Shroud

Die L4 stellt das dar, was eini­ge als den “Gold­stan­dard” des Shroud-Designs bezeich­nen wür­den. Sie hat ein nied­ri­ges Pro­fil, eine Anti-Snag-Geo­me­trie und ver­fügt über einen elo­xier­ten 6061-Ein­satz, der alle Ihre opti­schen Gerä­te und Kame­ras auf­nimmt. Die­se fel­sen­fes­te Hal­te­rung wird von Wil­cox Indus­tries in ihrer hoch­mo­der­nen Pro­duk­ti­ons­stät­te prä­zi­se gefertigt.

Bonowi Wilcox L4
Bonowi Wilcox L4

Die schrau­ben­lo­se FLUX-Kon­fi­gu­ra­ti­on wird auch mit der Wil­cox L4-Abde­ckung bei­be­hal­ten. Es ist mit der vor­de­ren Hal­te­kon­struk­ti­on mit leich­ten, elo­xier­ten 6061 Schrau­ben ver­bun­den, die mit Nylon­schei­ben gesi­chert sind, um die Abde­ckung sta­bil und unter rich­ti­ger Span­nung zu hal­ten. Die drei T‑Muttern wei­sen die höchs­te “volu­metri­sche Mas­sen­dich­te” aller im FLUX Helm ent­hal­te­nen Befes­ti­gungs­ele­men­te auf (im Grun­de sind sie das schwers­te Befes­ti­gungs­ele­ment des Helms). Ihr Gesamt­ge­wicht beträgt etwas mehr als vier US-Ein-Dol­lar-Noten (4,73 g).

Flux Zubehör Rails.

Die fla­chen Helm­schie­nen bie­ten den MTEK-Hel­men eine unend­li­che Viel­falt an mög­li­chem Zube­hör und Anbau­tei­len. Die Schie­nen nut­zen die pro­prie­tä­ren Mag­pul® M‑LOK-Schlit­ze, die Sie an Ihrem schwar­zen Lieb­lings­ge­wehr fin­den. Es gibt meh­re­re Befes­ti­gungs­punk­te, um Kabel über oder um den Helm her­um zu ver­le­gen. Der O2-Clip-Anschluss ist mit den meis­ten vor­han­de­nen Zen­tral­ver­schluss­schnal­len kom­pa­ti­bel. Das sta­bi­le 3‑Punkt-Befes­ti­gungs­sys­tem bie­tet eine star­re, anpas­sungs­fä­hi­ge Platt­form für die Befes­ti­gung einer Viel­zahl von Zube­hör und Geräten.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem schräg vorne
Bonowi MREk Flux Helmsystem Zubehör und Varianten

Jeder Satz Schie­nen wird mit einem Paar Batt­le Bun­gees gelie­fert. Ide­al für die zusätz­li­che Sta­bi­li­sie­rung von bei­spiels­wei­se Nacht­sicht­ge­rä­ten oder zur vor­über­ge­hen­den Befes­ti­gung von Objek­tiv­kap­pen oder Abde­ckun­gen für mon­tier­te Gerä­te und Zubehör.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem schräg vorne

Die Zube­hör­schie­nen sind voll kom­pa­ti­bel mit dem M‑LOK Sys­tem. Ent­wi­ckelt von Mag­pul, die­se direk­te Befes­ti­gung Schlit­ze kön­nen Sie eine brei­te Palet­te von Zube­hör zu Ihrem Helm hart montieren.

Bonowi MREk Flux Helmsystem Zubehör und Varianten

Die M‑LOK Zube­hör­schie­ne ent­hält einen leich­ten Abstands­hal­ter, den Sie ent­fer­nen kön­nen, um den Schutz­be­reich des Helms durch zusätz­li­che bal­lis­ti­sche Sei­ten­ab­de­ckun­gen zu erweitern.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem schräg vorne

Stabil gebaut.

Die­se Schie­nen wur­den, wie der Rest der MTEK Hel­me, für maxi­ma­le Leis­tung ent­wi­ckelt. Sie sind aus einem teil­kris­tal­li­nen Poly­amid­harz geformt, das Feuch­tig­keit und che­mi­sche Bestän­dig­keit in einem brei­ten Tem­pe­ra­tur- und Umge­bungs­be­reich gewähr­leis­tet. An allen wich­ti­gen Belas­tungs­punk­ten wur­den Ver­stär­kungs­rip­pen ange­bracht, um die Stei­fig­keit der Tei­le zu erhö­hen und die Bie­gung zu ver­rin­gern. Bei den Schie­nen und Abstands­hal­tern wur­de alles unnö­ti­ge Mate­ri­al ent­fernt, um das Gewicht auf ein abso­lu­tes Mini­mum zu reduzieren.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem schräg vorne

Fluxliner Suspension, Cam-Lock Retention

Der Fluxli­ner™ ver­leiht dem MTEK Hel­men eine wei­che, maß­ge­schnei­der­te Pass­form und über­ra­gen­de Sta­bi­li­tät, die Ihr alter Helm bis­her ver­mis­sen ließ. Er wird aus einem geschwin­dig­keits­ab­hän­gi­gen Schaum­stoff her­ge­stellt, der eine her­vor­ra­gen­de Auf­prall­leis­tung auf­weist. Zusätz­lich zur Ein­la­ge ver­fügt jeder FLUX Helm über zwei Sät­ze von mehr­di­men­sio­na­len Kom­fort­pols­tern, die es Ihnen ermög­li­chen, die Innen­aus­stat­tung so zu gestal­ten, dass Sie eine per­fek­te, indi­vi­du­el­le Pass­form erhal­ten. Die Cam-Lock-Hal­te­rung mit Inver­se­clip® sorgt für eine pro­blem­lo­se Instal­la­ti­on und Grö­ßen­an­pas­sung. Die Befes­ti­gungs­punk­te für das Hin­ter­kopf­band wur­den auf den unte­ren Teil der Scha­le abge­senkt, um maxi­ma­le Vier-Punkt-Sta­bi­li­tät zu gewähr­leis­ten. Die­ses Design­merk­mal ermög­licht den Ver­zicht auf den Nacken­rie­men, was zu einer ver­ein­fach­ten, leich­ten Reten­ti­on führt.

FLUX FULL vertical.164
Bonowi MREk Flux Helmsystem Zubehör und Varianten

Impact Liner

Der aus einem vis­ko­elas­ti­schen Schaum­stoff her­ge­stell­te Impact Liner wur­de ent­wi­ckelt, um maxi­ma­len Auf­prall­schutz zu bie­ten und gleich­zei­tig die Luft­zir­ku­la­ti­on in den Car­bon und Bal­listic Ver­sio­nen der MTEK Hel­me zu fördern.

Bonowi MTEK Flux Helmsystem schräg vorne

Komfortpolster

Die Kom­fort­pols­ter kön­nen neu posi­tio­niert wer­den und ermög­li­chen eine indi­vi­du­el­le Anpas­sung des Fluxli­ners an die genaue Topo­lo­gie Ihres Kop­fes. Jeder FLUX wird stan­dard­mä­ßig mit zwei Sät­zen von Kom­fort­pols­tern in ver­schie­de­nen Grö­ßen gelie­fert, um eine prä­zi­se Pass­form zu gewährleisten.

Bonowi MREk Flux Helmsystem Zubehör und Varianten

Rückhaltesystem

Die maxi­ma­le Sta­bi­li­tät des Helms wird durch eine Vier-Punkt-Hal­te­rung gewähr­leis­tet. Mit den Cam-Lock-Schie­bern kön­nen Sie die Span­nung schnell ein­stel­len, auch wäh­rend Sie den Helm tra­gen. Die Kinn­scha­le ist mit Velours­le­der gefüt­tert und sorgt für unglaub­li­chen Komfort.

Ausgestattet mit dem Inverseclip®

Mit dem Inver­se­clip® von Hel­met­Comp kön­nen Sie das Bebän­de­rung schnell und ein­fach von der FLUX Helm­scha­le ent­fer­nen. Er besteht aus einer zwei­tei­li­gen Kon­struk­ti­on, bestehend aus dem Keil­clip und der Basis, die bei­de aus hoch­leis­tungs­fä­hi­gem, tech­ni­schem Poly­mer her­ge­stellt sind. Das Bebän­de­rung ist mit dem Keil­clip ver­bun­den, und die Basis wird mit dem­sel­ben Hoch­leis­tungs­kleb­stoff, der auch in den Außen­scha­len-Hal­te­kon­struk­tio­nen ver­wen­det wird, an die Innen­sei­te der Helm­scha­le geklebt.

FLUX IC.56

Ihr direkter Kontakt zu unserem Team.

    GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner